npd-oldenburg.de

21.06.2013

Lesezeit: etwa 1 Minute

Starke Zunahme von Drogenfahrten

Die Parteien in Niedersachsen verstehen unter Kriminalitätsbekämpfung meistens den Kampf gegen vermeintlich nationale Straftaten, die zumeist in freieren Staaten -wie Nordkorea- von der Meinungsfreiheit gedeckt würden. Neben den Straftaten von Ausländern die laut Vorgabe möglichst „unauffällig“ formuliert werden um keine „Vorurteile“ zu schüren, werden Straftaten vom rot-grünen Klientel und deren Umfeld ebenfalls nicht reißerisch als „Straftaten von grünen Sympathisanten“ o.ä. in der Qualitätspresse erwähnt.

Da wir eine Landesregierung haben, an der die Grünen beteiligt sind, welche sich immer für die Legalisierung und Bagatellisierung von Drogendelikten eingesetzt hat, verwundert es kaum, dass es auf den Straßen zu immer mehr Fahrten unter Einfluß von Drogen kommt. Zugegeben, bei der aktuellen Politik möchte man sich schon manchmal das Bewußtsein vernebeln um den alltäglichen Wahnsinn zu ertragen.

Besorgniserregend ist die Anzahl der Drogenfahrten im Landkreis Oldenburg-Land und im Stadtgebiet von Delmenhorst. Dort hat die Anzahl der Fahrten unter Drogeneinfluß schon vor dem erreichen des ersten Halbjahres die Vorjahresmarke erreicht. Haschisch, Marihuana und Cannabisprodukte stehen auf dem Platz 1 der Verstöße. Eine Liberalisierung der Drogenpolitik, wie sie insbesondere von den Grünen immer wieder gefordert wird ist hierbei der vollkommen falsche Ansatz.

Die Fahrten unter „legalen Drogen“ wie etwa Alkohol sind zwar keinesfalls besser als unter anderen Betäubungsmitteln. Es ist aber ein Armutszeugnis für eine Gesellschaft, wenn die Bevölkerung legale und illegale Drogen selbst beim Führen von Kraftfahrzeugen benötigt, um dieses System zu ertragen. Im Neuenkirchen wurde ebenfalls heute eine Cannabis-Plantage entdeckt. Wir hoffen, dass die Polizei die notwendige Rückendeckung bekommt, um auch weiterhin gegen die Drogenkriminalität vorzugehen.

Wer ein Deutschland will, dass man ohne Drogen ertragen kann, der wählt am 22.09. die NPD!

Foto: Susanne Schmich / pixelio.de

NPD Oldenburg

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
35.175.201.14
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: